Postkoloniale Erinnerungskultur

von | Mai 2, 2020 | Kultur, Sport und Freizeit

In der Stadt Aachen existiert eine ausgeprägte Erinnerungskultur in Bezug auf die Zeit des Nationalsozialismus; eine Erinnerungskultur an die Kolonialgeschichte ist jedoch nicht in diesem umfangreichen Maße in der Stadtgesellschaft verankert. Bisherige Beispiele sind das Projekt Aachen Postkolonial des Pädagogischen Zentrums (http://www.aachen-postkolonial.de/) oder privat organisierte Stadtrundgänge (https://www.janroeder.net/stadtrundg%C3%A4nge/aachen-postkolonial/). Die Stadt sollte diese Erinnerungskultur fördern und ausbauen. Neben der Förderung bestehender Initiativen wären beispielsweise erinnerungspädagogische Projekte der Volkshochschule denkbar. Des Weiteren sollte die Erinnerungskultur im öffentlichen Raum präsent werden (z.B. durch Gedenktafeln). Dies schließt auch eine kritische Überprüfung der in Aachen vorhandenen Straßen- und Plätzenamen ein.

0 Kommentare