Wem gehört der Bürgersteig?

von | Mai 5, 2020 | Mobilität

Die Explosion der lachsfarbenen E-Scooter auf den Bürgersteigen hat die Aufmerksamkeit der Fußgänger auf diese Frage gelenkt. Insbesondere, wenn der Verleihers Voi jeweils die frischaufgeladenen Roller quer zur Laufrichtung der Fußgänger aufstellte. Selbst auf taktilen Elementen auf dem Bürgersteig wurden die Tretroller geparkt. Wenig Rücksicht nahmen einige Nutzer beim Abstellen der Roller auf die eigentlichen Nutzer des Bürgersteigs. Für Personen mit Kinderwagen, Rollatoren oder Rollstühle begann ein Hindernisparcours. Brenzlig wurde es wenn die Scooter, anstelle des vorhandenen Radweges, den Bürgersteig nutzten. Abgesehen von Radfahrern, die dort ebenfalls auf dem Bürgersteig, entgegen der Fahrtrichtung, auch unterwegs waren. Durch entsprechende Rahmenvereinbarungen, Ausweis von Standflächen, wie dies bei Velocity gemacht wurde, kann man dem Wildwuchs begegnen.
In der Innenstadt sind es Werbeaufsteller, die den Bürgersteig künstlich verkleinern. In den Außenbezirken sind es Büsche und Hecken, die in den öffentlichen Raum wachsen, so dass in einigen Situationen Fußgänger zwangsweise auf die Straße ausweichen müssen. Für Senioren und Schüler ein besonderes Vergnügen.
Hier besteht Handlungsbedarf.

0 Kommentare