Aseag Ausschreibung von zügen

von | Mai 7, 2020 | Mobilität

In den Nächsten 5 Jahren läuft der Vertrag mit der DB für die Linie RE9 zb. aus. Wir sollten uns daher jetzt schon dafür angagieren das es vieleicht zu einer vorherigen ausschreibung oder wenn nicht möglich bestimmte Punkte das Nächste mal eingehalten werden.

1: Nicht mehr Für 15 Jahre die Züge ausschreiben. Dies ist ein viel zu Langer Zeitraum in der Heutigen Zeit. Max 5 Jahre.

2: Wlan in den Zügen siehe VRR. Da das Mobilfunk netz sehr schlecht Funktioniert auf den Strecken egal ob nach Düsseldorf oder Köln(ob Telekom,Vodafone,O2 oder Eplus spielt keine rolle). Hier sollte auch der Ausbau mit den Mobilfunk anbietern besprochen werden wie das sein kann.

3: nur noch Doppeldecker REs der RE9 z.b platz aus allen nähten

4: Schnellere ZUSÄTZLICHE REs die Aachen an Köln und Düsseldorf anbinden und dies ohne viele Halte Dazwichen (wegfallen sollten Rothe Erde Horem Langerwehe Eschweiler Stolberg Ehrenfeld richtung Köln . Richtung Düsseldorf die Halte Rheydt,Erkelenz,Hückelhoven,Geilenkirchen Lindern,Übach,Herzogenrath ,Aachen West und Schanz). Dieses Macht zugfahren attraktiver da Schneller + mehr Züge zur auswahl falls einer ausfällt. Auch wenn es den ICE gibt ist dieser zu teuer und ist nicht im Preis vom normalen Monatsticket. Diese Züge einer nach Köln einer nach Düsseldorf sollte min einmal die Std fahren von 6 bis 20UHR .

5: Der RE9 fährt zuletzt 20:43 von Köln HBF nach Aachen der RE1 0:15 die S19 übernimmt dann bis 1:40 danach kommt der nächste Zug erst wider um 5:47. Düsseldrof ist noch schlimmer da sitzt man Quasi ab 23:39 fest der nächste zug der keine 2 1/2 std+ brauch fährt um 5:22. Dass kann nicht sein daher muss gewärleistet sein das min ein RE die Std von Köln und Düsseldorf auch Nachts/Früh Morgens nach Aachen fährt.

Bonus:
6: Kostenlose Fahrradmitnahme

Danke fürs durchlesen und ja der Regionalverkehr frustet mich ungemein.

0 Kommentare