Neues Entsorgungssystem mit Unterflurbehältern

von | Mai 24, 2020 | Sicherheit und Sauberkeit

Immer wieder bietet unser Müll Anlass für Beschwerden. Um Gebühren zu sparen werden zu kleine Tonnen eingesetzt, die schnell überquellen, der Abfallkalender wird für Anwohner*innen unerwartet geändert, bei Wind fliegt Müll durch die Straßen etc.
Es gibt aber eine Alternative zu unserem System. Anstelle von vielen einzelnen Mülltonnen, die in regelmäßigen Abständen zum Abfuhrtag an die Straße gestellt werden müssen, sind über die Wohnviertel verteilt Unterflursammelbehälter installiert. Diese bestehen aus einem Schacht, in den ein Container eingelassen ist. Oberirdisch ist nur ein kleiner Einwurfschacht zu sehen. Dort kann jederzeit der Müll entsorgt werden und der Zeitpunkt der Leerung spielt für die Anwohner*innen keine Rolle mehr.
Das System hat viele Vorteile. Barrierefreiheit der Mülltonnen durch niedrige Einwurfhöhe, keine Lärm- und Geruchsbelästigung durch unterirdische Bauart, sauberes Wohnumfeld, weil kein Müll mehr neben der Tonne abgeladen wird, weniger Flächenverbrauch.
In Europa, z.B. in Frankreich und den Niederlanden ist dieses System schon weit verbreitet, aber auch in Deutschland haben einige Städte wie Hamburg, Hagen und Berlin schon mit dem Umstieg begonnen. Während die Betriebskosten niedriger oder zumindest in gleicher Höhe wie jetzt liegen gibt es allerdings hohe Kosten für den Wechsel. Nicht nur Müllcontainer müssen installiert werden, es braucht auch neue Müllwagen, die mit Kränen von oben befüllt werden.
Ich glaube trotzdem, dass unser bisheriges Entsorgungssystem veraltet ist. Unser Ziel sollte sein, nach und nach einzelne Viertel, beginnend in der Innenstadt, umzurüsten.

Weitere Infos gibt es z.B. hier: https://www.faz.net/-gy9-6wdqp

TL;DR: Um überquellende Mülltonnen zu vermeiden, installieren wir in den Vierteln unterirdische Sammelbehälter. Diese sind einfacher zu benutzen, hygienischer und billiger im Betrieb als bisherige Tonnen und müssen nicht am Abfuhrtag zur Straße gebracht werden.

0 Kommentare