Koexistenz der Subkulturen

von | Jun 20, 2020 | Stadtentwicklung | 1 Kommentar

Stärkung der friedlichen Koexistenz der Subkulturen am Bushof und anderswo, z.B. durch Intensivierung des Quartiersmanagements und der Sozialarbeit vor Ort

1 Kommentar

  1. Der Begriff „Subkultur“ verleitet dazu, eine Art von Leben niedriger zu bewerten, als eine andere Lebensart. Es handelt sich um verschiedene Kulturen, die es zu verstehen gilt.

    Die Einrichtung einer zentral gelegenen Arbeitsgemeinschaft zwischen Polizei und städtischem Ordnungsamt wäre zuerst einmal vordringlich, um das Zusammenleben der Kulturen im derzeitigen Bushofquartier zu stärken.

    Informations- und Anlaufstellen in der Nähe des Hauptbahnhofes, des Bushofes, und des Kaiserplatzes könnten, bei entsprechenden Beratungsprogrammen, die Konkurrenz zwischen Kulturen entzerren. Gleiches gilt im übrigen auch für Brennpunkte in Brand, Laurensberg, im „Panneschopp“ und zwischen Hüttenstraße und Eilendorf-Mitte.